Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 

Artikel zum Thema: Universität



Erste Absolventen des Fernstudiengangs Personal und Organisation

Universität

 der Universität Koblenz-Landau

Die ersten Studierenden des neu entwickelten Fernstudiengangs Personal und Organisation (M.A.) des Zentrums für Fernstudien und universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau haben ihr berufsbegleitendes Studium erfolgreich abgeschlossen.

Die erste Absolventin erklärte ihre Motivation, den Studiengang zu belegen: „Als Personalreferentin mit einer Ausbildung zur Industriekauffrau und dem Bachelor in BWL sowie Soziologie war es mir wichtig, mich beruflich adäquat weiter zu qualifizieren. Das Studienangebot des ZFUW bietet an, was ich gesucht hatte. Durch das Studium fühle ich mich viel besser qualifiziert für meine sehr anspruchsvolle Tätigkeit.“

Gelungene Women Welcome Week an der Universität in Koblenz

Universität

17 Frauen und Mädchen im Alter von 14 bis 41 Jahren, die Fluchterfahrung haben, erst seit kurzem in Deutschland leben oder deren erste Sprache nicht Deutsch ist, haben an einer Aktionswoche der Universität in Koblenz teilgenommen. Die Teilnehmerinnen wurden von Mentorinnen betreut, die ihnen während der Aktionswoche und darüber hinaus bis Ende des Jahres zur Seite stehen.

Die Frauen haben sich sehr offen und motiviert auf das Programm eingelassen. Und das Programm war anspruchsvoll: An fünf Tagen waren die Teilnehmerinnen von morgens bis spät nachmittags am Campus oder in der Stadt Koblenz unterwegs und haben sich umfassend über (Aus-)Bildungsmöglichkeiten in Deutschland und speziell in Koblenz informiert. Dabei standen Studieninformationen der Universität Koblenz-Landau, ein Besuch der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, eine Führung in der Stadtbibliothek, eine Studieninformationsveranstaltung der Hochschule Koblenz und viele persönliche Beratungsgespräche auf dem Programm.

Künstliche Intelligenz aus ungewohnten Perspektiven

Universität

Wissenschaftler der Universität in Koblenz zeigen Verbindungen zwischen Philosophie, Kunst und KI

Unaufhaltsam erobert die Digitalisierung unser Leben – auch mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI). Die Betreiber von Suchmaschinen, sozialen Netzwerken oder Versandplattform erfahren zunehmend mehr über die Kauf- und Lebensgewohnheiten ihrer Nutzer. Nutzerdaten sind zum Wirtschaftsgut geworden. Wir leben und arbeiten mit Computersystemen, die sich intelligent verhalten. Und viele Menschen fragen sich, ob Maschinen nicht nur intelligent sein können, sondern zudem über ein Bewusstsein oder Emotionen verfügen und Personen beeinflussen können. Denn obwohl zahlreichen Menschen klar ist, dass die KI unsere Gesellschaft tiefgreifend verändert hat, sind grundlegende Mechanismen und Techniken der KI noch nicht allgemein bekannt.

Prof. Dr. Stefan Wehner offiziell in das Amt des Vizepräsidenten

Universität

 an der Universität Koblenz-Landau eingeführt

Im Rahmen eines Festakts wurde Prof. Dr. Stefan Wehner am Mittwoch, 17. April  2019, offiziell in das Amt des Vizepräsidenten für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau eingeführt.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität, Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann, erläuterte der rheinland-pfälzische Staatssekretär für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Dr. Denis Alt, die heutige Bedeutung von Hochschulen. Angesichts des demografischen Wandels seien im Wettbewerb um Studierende, Wissenschaftler und wissenschaftliche Leistungen vielfältige Kooperationen wichtig. Das Land werde die Rahmenbedingungen schaffen, mit denen die Hochschulen ihre Aufgaben dauerhaft erfolgreich erfüllen könnten. Dies sei sehr wichtig, denn das große Studieninteresse gegenüber der Universität Koblenz-Landau und viele erbrachte Forschungsleistungen zeigten die hohe Bedeutung der Universität für die Regionen Mittelrhein und Pfalz.

V.l.n.r.: Staatssekretär Dr. Denis Alt, Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele Schaumann, Vizepräsident Prof. Dr. Stefan Wehner, Präsidentin Prof. Dr. May-Britt-Kallenrode, Kanzler Michael Ludewig. Bild: Thomas Frey

Qualität des weiterbildenden Fernstudiengangs Energiemanagement

Universität

an der Universität in Koblenz weiter gesichert

Nach erfolgreicher Überprüfung reakkreditierte die Foundation for International Business Administration Accreditation FIBAA den aktualisierten Fernstudiengang Energiemanagement (M.Sc.) an der Universität in Koblenz und verlieh das Gütesiegel des Deutschen Akkreditierungsrats. Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung der Universität Koblenz-Landau bietet schon seit 2004 den erfolgreichen weiterbildenden Fernstudiengang an. Das Studienangebot wurde jetzt grundlegend überarbeitet und an die aktuellen Erfordernisse inhaltlich und strukturell angepasst.

Befragung zeigt: Mentorinnen-Tätigkeit bestärkt MINT-Karriere

Universität

Mentoren geben ihre Erfahrungen und ihr Wissen an jüngere Nachwuchskräfte weiter - im Falle des Ada-Lovelace-Projekts (ALP) übernehmen Studentinnen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) diese Funktion. Sie beraten, informieren und begleiten Schülerinnen, um diese für den MINT-Bereich zu gewinnen. Eine Befragung unter den Mentorinnen des ALPs ergab nun, dass auch die Mentorinnen selbst durch ihre Tätigkeit in ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung stark profitieren.

An der Online-Befragung, die an allen ALP-Standorden Ende 2018 in Rheinland-Pfalz durchgeführt wurde, nahmen insgesamt 68 Mentorinnen teil. Im Durchschnitt sind die Befragten 23 Jahre alt. Die Ergebnisse zeigen, dass sich 69 Prozent durch ihre Arbeit im ALP-Projekt in ihrem Entschluss bestärkt fühlen, langfristig in einem MINT-Beruf arbeiten zu wollen. Der Großteil - 84 Prozent - gibt an, von dem Austausch mit anderen Mentorinnen zu profitieren. Neben der Reflexion der eigenen Rolle als Frau in MINT-Berufen wird auch das Vermitteln von praktischen Fähigkeiten mehrheitlich als gewinnbringend erachtet. Kompetenzzuwächse bei der Planungs- und Organisationsfähigkeit nennen knapp drei Viertel der Teilnehmerinnen. Bei rund einem Fünftel hat die Tätigkeit nach eigenen Angaben zur Vermeidung eines Studienabbruchs bzw. Studiengangwechsels beitragen.

Auch an der Universität Koblenz-Landau liegt Studieren ohne Abitur im Trend

Universität

Nach einer aktuellen Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) studieren immer mehr Menschen ohne Abitur an deutschen Hochschulen: Im Jahr 2017 waren 60.000 Studierende, die kein Abitur abgelegt haben, immatrikuliert. In den vergangenen zehn Jahren ist es demnach zu einer vierfachen Steigerung in dieser Studierendengruppe gekommen.

Rheinland-Pfalz nimmt dabei eine Vorreiterrolle ein. Als erstes Bundesland öffnete es bereits in den 1990er Jahren seine Hochschulen und ermöglichte unter bestimmten Voraussetzungen ein Studium auf dem Dritten Bildungsweg. Dass dieses Engagement honoriert wird, spiegelt sich auch in den aktuellen Zahlen: Rheinland-Pfalz liegt mit einer Quote von 3,45 Prozent der Erstsemester ohne Abitur über dem Bundesdurchschnitt und belegt bei den Absolventenzahlen im Ländervergleich sogar den dritten Platz.

Überarbeitung des Zulassungsverfahrens für Pflanzenschutzmittel

Universität

Wissenschaftler fordern Überarbeitung des Zulassungsverfahrens für Pflanzenschutzmittel

Studien haben gezeigt, dass chemische Pflanzenschutzmittel, auch Pestizide genannt, in ihrem derzeitigen Einsatz schädliche Wirkung auf Ökosysteme und die biologische Vielfalt haben. Das Insektensterben ist eine Folge davon. Nach Vorgaben der Europäischen Union darf die Anwendung von Pestiziden aber nicht zu einem Rückgang der Biodiversität führen. Um diese Lücke zwischen gesetzlicher Intention und Realität zu schließen, schlagen Wissenschaftler im Rahmen einer aktuellen internationalen Studie unter Beteiligung der Universität Koblenz-Landau eine Überarbeitung des Zulassungsverfahrens für Pflanzenschutzmittel vor.

Bildautor: Henner Hollert (RWTH Aachen).

Team homer@UniKoblenz mehrfach ausgezeichnet

Universität

Das Team homer@UniKoblenz der Universität Koblenz-Landau hat in der vergangenen Saison der European Robotics League (ERL), der Champions League für Robotik, in zwei Ligen gewonnen. Die feierliche Preisverleihung fand im rumänischen Bukarest während des European Robotics Forums mit rund 800 Teilnehmern statt. Die Preise wurden aus organisatorischen Gründen stellvertretend durch Prof. Dr. Gerhard Kraetzschmar, Informatiker der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, entgegen genommen. Das European Robotics Forum gilt als einflussreichstes Treffen der Robotik und Künstlicher Intelligenz Community in Europa.

Willkommensfeier für die Erstsemester an der Universität in Koblenz

Universität

Mehr als 320 Erstsemester starten in ihr Studium am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau. Der Vizepräsident für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung, Prof. Dr. Stefan Wehner, begrüßte die Studienbeginner herzlich und stellte ihnen die Universität, ihre Fachbereiche am Campus Koblenz und das vielfältige Studienangebot vor.

Die Trennung der Universität Koblenz-Landau und die Verselbständigung des Standorts Koblenz im Herbst 2022 hätten für ihr Studium keinerlei Auswirkungen, beruhigte Wehner die Erstsemester. Er empfahl ihnen, die starke Internationalisierung am Campus Koblenz zu nutzen - durch Auslandssemester oder auch durch die sogenannte Internationalisierung zuhause, d.h. durch den Austausch mit ausländischen Kommilitonen vor allem in englischsprachigen Studiengängen.

Girls‘ Day des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität Koblenz-Landau

Universität

 großer Erfolg

Zum 17. Mal lud das Ada-Lovelace-Projekt zum bundesweiten Mädchen-Zukunftstag an die Universität in Koblenz ein. Über 80 Mädchen der 5. bis 10. Klassen aus der Region folgten der Einladung und schnupperten in die verschiedenen MINT-Studiengänge.

Ob beim Löten, Fräsen oder Programmieren: Die Mädchen bewiesen in sieben unterschiedlichen Workshops ihr Können. Das Angebot des Instituts für Integrierte Naturwissenschaften, eine Handyhalterung zu bauen, war schnell ausgebucht. „Zuhause haben wir auch eine Werkstatt, da habe ich schon selbst gefräst. Für den Workshop habe ich mich entschieden, weil mir etwas Praktisches besser liegt als etwa Programmieren. Bei der Nacht der Technik war ich auch schon dabei“, berichtet Celine, 16 Jahre von ihren praktischen Erfahrungen im MINT-Bereich.

Bild: Universität Koblenz-Landau

Die Koblenzer Wochen der Demokratie gehen in die nächste Runde

Universität

Unter dem Motto „Wozu Demokratie? Weil wir die Wahl haben!“  finden vom 5. Mai bis 05. Juni 2019 die Koblenzer Wochen der Demokratie statt. Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, übernimmt erneut die Schirmherrschaft.
Schwerpunkt der diesjährigen Koblenzer Wochen der Demokratie wird aufgrund der EU- und Kommunalwahlen sowie des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts das Thema "Wahlen" sein.
Die Bürgerinnen und Bürger können sich bei Workshops, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Filmvorführungen und Ausstellungen, die von mehr als 30 Akteuren und Initiativen aus Koblenz und unserer Region gestaltet werden, mit dem Thema Demokratie auseinandersetzen.
Die Koblenzer Wochen der Demokratie wurden 2018 anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der sogenannten „Rittersturzkonferenz“ ins Leben gerufen. Auf dem Koblenzer Rittersturz – einem Felsvorsprung am Stadtrand, auf dem bis in die 1970er Jahre ein Tagungshotel stand – fanden vom 8. bis zum 10. Juli 1948 entscheidende Beratungen zur Verfassung des Grundgesetzes statt. Die Entstehung der Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland ist somit unmittelbar mit der Stadt Koblenz verbunden.

Die Universität Koblenz-Landau verstärkt die Zusammenarbeit ...

Universität

... mit der Uludag Universität in Bursa

Eine Delegation der Universität Koblenz-Landau unter Leitung von Professor. Dr. Stefan Neuhaus, Dekan des Koblenzer Fachbereichs Philologie /Kulturwissenschaften und Dr. Iryna Shalaginova, Leiterin des Referats Internationale Zusammenarbeit der Universität, besuchte die Uludag Universität in Bursa (Türkei). Ziel des Besuchs war es, die wissenschaftlichen Beziehungen, die bereits zwischen den germanistischen Instituten beider Universitäten bestehen, um weitere Fächer zu erweitern. Dazu führten sie Gespräche mit dem Rektor der Uludag Universität (BUÜ), Professor Dr. Yusuf Ulcay und den Leitungen verschiedener Fachbereiche und Institute.

Koblenzer Ernährungswissenschaftlerinnen erhalten Wissenschaftspreis

Universität

Maria Punstein und Dr. Michaela Schlich vom Fachgebiet Ernährungs- und Verbraucherbildung der Universität Koblenz-Landau wurden mit dem zweiten Preis für die besten Manuskripte des Jahres 2018 der europäischen Fachzeitschrift für Haushaltsökonomie, Haushaltstechnik und Sozialmanagement „HAUSWIRTSCHAFT UND WISSENSCHAFT“ ausgezeichnet. Ihr Artikel „Lebensmittelzubereitung als Alltagskompetenz fördert die Feinmotorik – eine orientierende Untersuchung an Grundschülern“ befasst sich mit der Bedeutung der Motorik und insbesondere Feinmotorik für die Alltagsbewältigung, die Erkundung des Nahraums und dessen Gestaltung durch Kinder.

Ehrenprofessur für Prof. Dr. Harald von Korflesch von der Universität Koblenz-La

Universität

Die School of Economics and Management der Fuzhou University in Fuzhou, Region Fujian, China, hat Prof. Dr. Harald von Korflesch,  Direktor des Zentralen Institut für Entrepreneurship & Transfer (www.zifet.de) der Universität Koblenz-Landau, im Rahmen eines Festakts zum “Honorary Professor” berufen. Die 1958 gegründete Fuzhou University ist eine der nationalen Schlüsseluniversitäten, die in das "211 Project" aufgenommen wurden, ein Programm der chinesischen Regierung für das 21. Jahrhundert, das 100 ausgewählte Universitäten für ihre weitere schnelle Entwicklung unterstützt. Zudem gehört sie zu den  vom chinesischen Bildungsministerium ausgelobten Double First Class Discipline Universities.

Bild: Fuzhou University

Anmeldung zum Frühstudium an der Universität in Koblenz bis 31. März 2019

Universität

Zum Sommersemester 2019 bietet die Universität in Koblenz wieder die Möglichkeit eines betreuten Frühstudiums. Begabte und motivierte Schüler, die in einem Fach besonders interessiert und leistungsstark sind, können bereits während der Schulzeit Vorlesungen und Seminare an der Universität besuchen. „Ein Frühstudium während der Oberstufe und in Ausnahmefällen in der Mittelstufe stellt eine ausgezeichnete Fördermaßnahme dar. Besonders begabte Schüler sind in der Schule häufig unterfordert und durch ständige Langeweile auf Dauer demotiviert. Durch ein Frühstudium können sie den schulischen Lernstoff ausweiten und es besteht die Möglichkeit, das Ausbildungssystem schneller zu durchlaufen,“ erklärt apl. Prof. Dr. Martina Endepohls-Ulpe, Koordinatorin des Frühstudierenden-Programms.


285 Artikel (18 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 13.11.2019 Instandsetzung des Trogbauwerks am Saarplatz ist abgeschlossen

- Komplette Verkehrsfreigabe bis Ende der Woche Das Trogbauwerk unterhalb des Saarkreisels verbindet die Bundesstraße 49 (Schlachthofstraße) mit ...

new: 13.11.2019 Baugrunduntersuchungen: Servatiusstraße wird gesperrt

Im Auftrag der DB werden im Zeitraum 18. bis 22.11. und 25. bis 29.11.2019 Bohrungen zur Baugrunduntersuchung im Bereich der Eisenbahnunterführung in der ...

new: 13.11.2019 Kranarbeiten: Casinostraße gesperrt

In der Casinostraße finden Kranarbeiten am Gebäude des LBM statt. Von dort bis zum Friedrich-Ebert-Ring ist die Casinostraße daher von Samstag, ...

new: 12.11.2019 Deutschlands bester Straßenbauer kommt aus Niederwörresbach

Doppeltes Auswärtsspiel: 19-jähriger Marius Faller siegt beim Bundesentscheid in Bad Zwischenahn KOBLENZ/BAD ZWISCHENAHN/IDAR-OBERSTEIN. Bundessieg ...

new: 12.11.2019 Forum der IHK Koblenz

US-Wahlen: Wirtschaft und Politik diskutieren Bedeutung für regionale Unternehmen Koblenz, 12. November 2019. Die nächsten ...

new: 12.11.2019 Kanalsanierung Roonstraße

Die Koblenzer Stadtentwässerung saniert den Mischwasserkanal der Roonstraße in geschlossener Bauweise, beginnend bei Hausnummer 40 bis zur Mainzer ...

new: 12.11.2019 koveb-Busse der Linie 10 werden umgeleitet

Seit Montag, 4. November 2019 bis einschließlich Mittwoch 13. November 2019 werden Bauarbeiten in Koblenz-Arzheim in der Unterdorfstraße unter ...

new: 12.11.2019 Erfolgreiche Gleichstellungsarbeit:

 Erneute Förderung im Professorinnenprogramm für die Universität Koblenz-Landau Zum dritten Mal ...

new: 12.11.2019 Wechsel an der Spitze des GK-Mittelrhein steht bevor

Position des Kaufmännischen Geschäftsführers wird neu besetzt – Dr. Moritz Hemicker bleibt Medizinischer ...

new: 12.11.2019 11.000 Technik-Nachtschwärmer sind begeistert

HwK Koblenz zieht durchweg positive Bilanz: Veranstaltungskonzept mit Mix aus Information, Unterhal-tung, Wissenschaft, Forschung und Handwerk hat ...

new: 12.11.2019 Spendensammlung

für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Alljährlich im Herbst führt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ...

new: 12.11.2019 Kinder- und Jugendliteraturtage 11.-17. November

Auch in diesem Jahr finden wieder auf Initiative von Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz die Kinder- und Jugendliteraturtage Koblenz ...

Eilantrag der Stadt Grünstadt gegen Baugenehmigung für Gefahrgutlager erfolglos

Pressemitteilung Nr. 32/2019 Die Baugenehmigung zur Errichtung eines Gefahrgutlagers im Gewerbegebiet Nord der Stadt ...

Weihnachtsmarkt – Zweite Andienungszeit entfällt

Während des Koblenzer Weihnachtsmarktes wird die zweite Andienungszeit von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr über die Zufahrt Görgenstraße/Entenpfuhl ...

Bauwerksprüfung Geh-/Radweg Horchheimer Brücke

Im Rahmen der turnusmäßigen Bauwerksprüfungen des Brückenbauamtes wird an zwei Samstagen, am 16. und 30. November 2019, der Geh-/Radweg der ...

Schwerstkranke Patienten im Herzkatheterlabor retten

Dr. Waldemar Bojara berichtet im Kemperhof von hochkomplexen Eingriffen
KOBLENZ. Es ist der Motor des Lebens – das Herz. ...

6 User online

Donnerstag, 14. November 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied