Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 

Artikel zum Thema: Universität



Absolvent des ZFUW ausgezeichnet

Universität

Bertil Kapff, Absolvent des Fernstudiengangs Energiemanagement am Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau, wurde mit dem Dr. Tyczka-Energiepreis prämiert. Die Auszeichnung erhielt er für seine Masterarbeit zum Thema „Individuelles Entscheidungsverhalten im Rahmen des Emissionszertifikatehandels – Eine empirische Analyse von CO2-Planspielen“. Verliehen wurde der mit 5.000 Euro dotierte Preis von der Technischen Universität München und der Tyczka Energie Stiftung. Die Stiftung vergibt diesen Preis als  Anerkennung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf dem Gebiet der umweltschonenden Energieversorgung.

232 Absolventen am Fachbereich Informatik

Universität

der Universität Koblenz-Landau verabschiedet

232 Studierende haben im akademischen Jahr 2017/18 ihr Studium am Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau vollendet: Davon können nun 76 einen Studienabschluss in Computervisualistik, 1 in Informationsmanagement, 43 in Informatik und 29 in Wirtschaftsinformatik vorweisen. Ein Studium im Fach Web Science schlossen 14, in Management und Ökonomie sechs Absolventen ab. Zwei Studierende absolvierten ein Studium des Fachs Wirtschaft & Arbeit, ein Student vollendete das Studium des Fachs E-Government. Die Absolventen wurden im Rahmen der Absolventenfeier des Fachbereichs Informatik festlich verabschiedet.

Karrieremesse der Universität in Koblenz erfolgreich

Universität

Die 6. Karrieremesse „Career Day ‑ Gehe Deinen Weg!“ an der Universität in Koblenz gab Studierenden und Promovierenden aller Fachbereiche die Möglichkeit, Kontakt zu über 30 regionalen Arbeitgebern und Karriere-Beratungsstellen zu knüpfen. Die konnten sich so persönlich über verschiedene Berufswege während und nach dem Studium oder der Promotion informieren. Etwa 550 Besucher nutzten das Angebot. Die Karrieremesse bildete dieses Jahr den Höhepunkt der Career Week mit fast 30 unterschiedlichen Veranstaltungsformaten zu den Themen: „Gut durch Studium und Promotion“, „Gut durch die Bewerbungsphase“ und „Gut ins Berufsleben starten“.

Team homer der Universität in Koblenz gewinnt Preis bei European Robotics League

Universität

Das Robotik-Team homer der Universität in Koblenz nahm erfolgreich an einem lokalen Tournament der European Robotics League an der Hochschule Sankt Augustin teil: Es gewann die Objekterkennungs-Challenge und war bei der Objektplazierungs-Challenge punktgleich mit dem Gastgeber-Team. Letzteres entschied aber aufgrund des schnelleren Platzierens diese Kategorie für sich. Der Wettbewerb fand während der European Robotics Week statt, in der mehr als 1.200 Robotik-Events in Europa registriert wurden.

Bis auf den Leiter Raphael Memmesheimer bestritt ein komplett neues Team, bestehend aus Isabelle Kuhlmann, Ida Germann, Patrik Schmidt, Mark Mints und Christian Korbach formierte, den Wettbewerb. Das Team formierte sich erst vor knapp einem Monat und die meisten Mitglieder hatten zuvor keine Erfahrung in der Robotik. Roboter TIAGo machte eine gute Figur in den gestellten Kategorien wie dem Greifen, Platzieren und Erkennen von Gegenständen die der Roboter zuvor nicht gesehen hat.

TIAGo beim Platzieren von Schokoriegeln in der Verpackungsbox. Bild: Universität Koblenz-Landau, Raphael Memmesheimer

Sebastian Fitzek las an der Universität in Koblenz

Universität

Sebastian Fitzek las an der Universität in Koblenz aus seinem neuesten Psycho-Thriller

Im vollbesetzten Audimax am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau las der bekannte Schriftsteller und Poetik-Dozent dieser Universität Sebastian Fitzek am Freitag, 23. November 2018, vor gemischtem Publikum aus seinem Psycho-Thriller „Der Insasse“.

Amüsant präsentierte der promovierte Rechtswissenschaftler Fitzek zunächst seinen ungewöhnlichen Werdegang und seine Motivation zur Schriftstellerei. Die Zuhörer erhielten zudem Einblicke in Fitzeks Recherchemethoden und Schreibtechniken.

Erfolgsautor und Poetik-Dozent der Universität Koblenz-Landau Sebastian Fitzek. Bild: Thomas Frey

Innovative hybride Lern- und Arbeitsumgebungen der Zukunft

Universität

Universität in Koblenz gestaltet innovative hybride Lern- und Arbeitsumgebungen der Zukunft

Die Digitalisierung in Bildung und Forschung bietet neue Möglichkeiten der intelligenten Vernetzung von Forschungs- und Lernlaboren an den Hochschulen. Ein neues Projekt am Institut für Wissensmedien (IWM) der Universität Koblenz-Landau beschäftigt sich dazu mit der Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines methodisch-didaktischen Konzepts für innovative laborgestützte Lern- und Arbeitsumgebungen. Hierzu werden Szenarien zur Unterstützung von kollaborativem Lernen in Teams sowie von individuellem Lernen in den Blick genommen. Im Fokus stehen die standortübergreifende Zusammenarbeit mehrerer Benutzer, die Interaktion mit realen Objekten über das Internet sowie Möglichkeiten der Förderung selbstgesteuerten Lernens in komplexen hybriden Lern- und Arbeitsumgebungen. Zur Anwendung kommen Mixed-Reality-Technologien sowie das Konzept der Open Badges.

Universität in Koblenz würdigte 14 Promovierte

Universität

Durchhaltevermögen, besondere Anstrengung, intensive Beschäftigung mit einem einzigen Thema: Damit ist eine Promotion verbunden. Diejenigen, die eine derartige Leistung erbracht haben, wurden an der Universität in Koblenz gewürdigt. 14 frischgebackene Doktores, deren Betreuer und rund 80 Gäste waren der Einladung der Universität zur zweiten campusweiten Promotionsfeier gefolgt, um den Abschluss dieser besonderen Qualifikationsphase gemeinsam zu feiern.

Nach Grußworten des Vizepräsidenten für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung der Universität, Prof. Dr. Harald von Korflesch, und der Geschäftsführerin der Stiftung Universität in Koblenz, Kristina Orth, hielt Dr. Jürgen Goldstein, Professor für Philosophie, den Festvortrag. Er spannte den Bogen über alle Disziplinen, in denen die Nachwuchswissenschaftler promoviert hatten, um schließlich über einen übergreifenden Theorie-Rahmen für alle Fächer nachzusinnen.

Bild: Universität Koblenz-Landau

Wissenschaft trifft … Wirtschaft

Universität

Erfolgreicher Auftakt an der Universität in Koblenz

Die neue Veranstaltungsreihe „Wissenschaft in der Region Koblenz trifft …“ der Integrierten Entwicklungsstrategie der Region Koblenz hatte eine erfolgreiche Premiere: In Kooperation mit der Transferstelle der Universität Koblenz-Landau, dem Zentralen Institut für Scientific Entrepreneurship & International Transfer und der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz e.V. folgten knapp 50 Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft der Einladung an den Universitätscampus in Metternich.

Dr. Miriam Voigt, Leiterin Entwicklungsstrategie für die Region, Prof. Dr. Harald von Korflesch, Vizepräsident, Leiter des ZIFET, Jewgenia Weißhaar,Transferbeauftragte der Universität, Bernd Schneider, Leiter ED-School

Ehrendoktorwürde für Universitätspräsidentin Kallenrode

Universität

Professorin Dr. May-Britt Kallenrode hat die Ehrendoktorwürde der ukrainischen Nationalen Oles-Hontschar-Universität Dnipro erhalten. Die Verleihung fand zur 100-Jahr-Feier der Partnerhochschule statt.
Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Palast der Studenten der ukrainischen Nationalen Oles-Hontschar-Universität Dnipro erhielt die Professorin Dr. May-Britt Kallenrode, Präsidentin der Universität Koblenz-Landau, den Ehrentitel, der an international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen wird. Ebenfalls ausgezeichnet wurden sieben weitere prominenten Forschende.

Prof. Dr. Mykola Poliakov, Rektor der Nationalen Oles-Hontschar-Universität Dnipro, überreich die Urkunde zur Ehrendoktorin an Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, Präsidentin der Universität Koblenz-Landau. Foto: DNU

Willkommensfeier für neue internationale Studierende an der Universität in Koble

Universität

Über 90 neue internationale Studierende begrüßte die Universität Koblenz-Landau zum Start des Wintersemesters 2018/19 am Campus Koblenz. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Successful Start Scholarships an ausländische Studierende verliehen.

Für den musikalischen Auftakt sorgte der US-amerikanische Student Eric Babcock mit traditioneller irischer Musik. Babcock studiert den englischsprachigen Masterstudiengang „Mathematical Modeling of Complex Systems“.

Koblenzer Absolvent gehört zur deutschen Spitzenklasse

Universität

Ali Masoudi Alavi, Absolvent des Studiengangs „Chemie und Physik funktionaler Materialien“ an der Universität in Koblenz wurde für seine exzellente anwendungsorientierte Masterarbeit ausgezeichnet: Dem mittlerweile promovierenden Chemiker wurde der Titel BestMaster 2018 des Springer Verlags zuerkannt.

Ali Masoudi Alavi hat sich in seiner Masterarbeit mit der strukturellen Untersuchung der Wechselwirkung von Natrium- und Kaliwassergläsern mit Aluminium-Tetrametraphosphat beschäftigt. In der Arbeit wird auf der Grundlage experimenteller Messergebnisse die Einflussnahme der beiden Reaktionspartner Wassergläser und Aluminiumphosphate auf ihre jeweilige strukturelle Ausbildung und nachfolgend auf die Aufbau-Eigenschafts-Korrelationen diskutiert. Die erzielten Ergebnisse geben erstmalig detailliert intern ablaufende Prozesse wieder, die den Aufbau und die Funktion der beiden Materialien maßgeblich beeinflussen bzw. verändern. Entscheidend für die hohe Dichte an hervorragenden wissenschaftlichen Ergebnissen war die Nutzung der erst kürzlich am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau aufgebauten Messanordnung Festkörper-NMR (Kernspin-Resonanzspektroskopie), die in der Kombination mit der Rietveld-Verfeinerungstechnik an der Röntgenbeugungsanalyse diese neuartigen Erkenntnisse erst ermöglichte.

Neues Robotik-Labor für Mädchen an der Universität in Koblenz öffnet ab November

Universität

Nach dem erfolgreichen Angebot „Mission to Mars“ des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz im vergangenen Jahr konnte das Programm für die Neuauflage der Workshop-Reihe weiter ausgebaut werden.

Um Roberta in der „Grünen Stadt“ Photovoltaik-Anlagen errichten, Windräder in Betrieb nehmen und Abfall korrekt sortieren zu lassen, lernen Schülerinnen der 5. Bis 9. Klassen unter der Anleitung von Studentinnen der Universität in kleinen Forscherteams im 15-wöchigen Kurs Schritt für Schritt das Aufbauen und Programmieren von Lego-EV3-Robotern. Wahlweise wird auch in diesem Jahr eine „Mission to Mars“ durchgeführt, bei der Roberta in spannenden Szenarien Satelliten positioniert und Raketen zündet. Brandneu eingetroffen sind zudem die Calliope minis, sternenförmige Mikro-Computer, die zum Blinken und Musizieren gebracht werden können oder als Wetterstation die neuesten Vorhersagen mitteilen.

Buch zur Luther-Ringvorlesung erschienen

Universität

Die Vorträge der öffentlichen, interdisziplinäre Ringvorlesung an der Universität in Koblenz zum Thema „Luther und das Wort“ vom Sommer 2017 liegen jetzt als Buch vor.

Koblenzer und auswärtige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, evangeli­sche und katholische Theologen verschiedener Disziplinen sowie Vertreter anderer Fächer – Soziologie, Germanistik, Geschichts- und Musikwissenschaft – beleuchteten anlässlich des 500. Reformationsjubiläums das Thema aus biblisch- und systematisch-theologischer, kirchen-, kultur- und rezeptionsgeschichtlicher, sozial-, literatur- und musikwissenschaftlicher sowie religionspädagogischer Perspektive.

Das Buch: Luther und das Wort. Interdisziplinäre Annäherungen, hg. von Thomas Martin Schneider, Verlag Dr. Rudolf Habelt Bonn 2018, kostet 24 Euro und ist im Buchhandel erhältlich.

Team homer der Universität in Koblenz erfolgreich in Tokio

Universität

Das Robotik-Team homer der Universität in Koblenz schnitt mit einem 3. Platz in der Customer Interaction Kategorie der Future Convenience Store Challenge der japanischen World Robot Summit ab. In dieser Kategorie nahmen weitere 16 von insgesamt 24 Teams teil. Das Team homer war das einzige europäische und bestand aus der Studentin Ivanna Mykhalchyshyna, den Studenten Tobias Evers und Lukas Buchhold sowie dem Teamleiter Raphael Memmesheimer. Es gewann 300.000 Yen, was umgerechnet etwa 2.300 Euro entspricht und für zukünftige Teilnahmen an Wettbewerben oder einem Hardware-Upgrade verwendet wird. Dabei trat das Team homer gegen führende japanische Forschungsinstitute, Universitäten sowie bekannte Firmen an. Japan gilt als Vorreiter im Bereich Servicerobotik.

Sie eilen von Sie zu Sieg (v.l.n.r.): Roboter TIAGo, Ivanna Mykhalchyshyna, Tobias Ever, Raphael Memmesheimer, Lukas Buchhold. Bild: Nicolas Correll

Studie zu Perfektionismus und Stress im Arbeitsleben: Teilnehmer gesucht

Universität

Vielen dürfte das bekannt vorkommen: Mann oder Frau hat den Anspruch, die Arbeit besonders gut oder perfekt zu machen und das setzt neben allen täglichen Anforderungen zusätzlich unter Stress. Besonders belastend wird es, wenn die eigenen Gedanken auch nach Feierabend immer wieder darum kreisen, was man hätte besser machen oder welche Fehler man hätte vermeiden können. Solche „Gedankenkreisel“ stören die abendliche Erholung, können längerfristig zu psychischen oder körperlichen Krankheiten führen. Forscherinnen der Universität Koblenz-Landau und der Universität des Saarlandes untersuchen ab Anfang November 2018 in einer Studie, inwieweit sogenannte perfektionistische Gedanken zu mehr arbeitsbezogenem Stress beitragen und Verhalten und Wohlbefinden im beruflichen Kontext beeinflussen. Für diese Studie werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.

Sommerakademie an der Universität in Koblenz

Universität

vermittelt fachübergreifende Kompetenzen

Eine Brücke zwischen Theorie und Praxis zu schlagen, ist Ziel der Sommerakademie, die in diesem Jahr erstmals am Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau stattgefunden hat. Drei universitäre Zentren haben sich zusammengeschlossen, um ein breites Workshop-Angebot für alle Studiengänge auf die Beine zu stellen.

An Hochschulabsolventen werden große Ansprüche gestellt. Nicht nur eine gute fachliche Ausbildung ist vonnöten, ebenso sollen sie in der Lage sein, die angeeignete Theorie praktisch umzusetzen. Hierfür sind zwei Dinge essentiell: erste Erfahrungen in der Praxis und ein breites Spektrum an Kompetenzen, um im Beruf zu bestehen. Solche Kompetenzen vermittelte die Sommerakademie in insgesamt 18 Kurzworkshops, unterteilt in die Themenbereiche Studium Kultur und Beruf. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, eigene Kenntnisse auf den Prüfstand zu stellen sowie mit und von anderen zu lernen. In ungezwungener Atmosphäre sollte auch der Spaß am Ausprobieren nicht zu kurz kommen.


220 Artikel (14 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 13.12.2018 Internet für 3.300 Euro kommt den Patienten zu Gute

Johannes Dicke bedankt sich auf besondere Weise im Ev. Stift KOBLENZ. „Ich wollte etwas für meine Lebensrettung zurückgeben“, sagt der ...

new: 13.12.2018 Schließtage des Fundbüros der Stadt Koblenz

In der Zeit vom 21.12.2018 bis einschließlich 03.01.2019 bleibt das Fundbüro geschlossen.
Fund - und ...

new: 13.12.2018 Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein informiert auch 2019 umfassend

Maximalversorger bietet an seinen fünf Standorten über 90 Vorträge an KOBLENZ. „Nierenerkrankungen: ...

new: 12.12.2018  Nach wie vor kein Windpark in Marienhausen

Pressemitteilung Nr. 32/2018 Der in Marienhausen geplante Windpark darf derzeit nach wie vor nicht errichtet werden. Dies ...

Schließtage der Grünschnitt-Kompostieranlage usw.

Schließtage der Grünschnitt-Kompostieranlage, des Wertstoffhofes und der Schadstoffsammelstelle der Stadt ...

Weihnachtsfeiertage - Vor- und Nachverlegung der Leerung

Weihnachtsfeiertage - Vor- und Nachverlegung der Leerung der Restabfallgefäße Wegen der beiden Weihnachtsfeiertage Dienstag, 25. und Mittwoch ...

Absolvent des ZFUW ausgezeichnet

Bertil Kapff, Absolvent des Fernstudiengangs Energiemanagement am Zentrum für Fernstudien und Universitäre ...

Ökumenische TelefonSeelsorge Mittelrhein sucht Mitarbeiter

Koblenz – Für Menschen in Krisensituationen anonym, kostenlos und rund um die Uhr da sein: Dafür steht die ...

Grüne Damen und Herren spenden an Freundeskreis des Stifts

1980 Euro wurden beim Weihnachts- und Bücherbasar eingenommen
KOBLENZ. Alle Jahre wieder lockt der Weihnachts- und ...

Auszubildende der Koblenz-Touristik unter den besten Azubis in Deutschland

Sandra Becker bei der Nationalen Bestenehrung in Berlin ausgezeichnet  
Die bei der Koblenz-Touristik ausgebildete Sandra ...

Sonderaufruf Breitbandförderung:

IHKs: Gewerbegebiete flächendeckend mit Glasfaser ausbauen Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale ...

232 Absolventen am Fachbereich Informatik

der Universität Koblenz-Landau verabschiedet 232 Studierende haben im akademischen Jahr 2017/18 ihr Studium am ...

Halbheiten groß geschrieben

Der Ratsbeschluss zur Fußgängerzone Rheinstraße – von der Nagelsgasse bis zur Kastorpfaffenstraße – ist ...

Gaststätte und Shishabars kontrolliert

Das Ordnungsamt der Stadt Koblenz war kürzlich gemeinsam mit der Koblenzer Polizeiinspektion 2, der Bereitschaftspolizei ...

Oberbürgermeister David Langner nahm am Dieselgipfel teil

Oberbürgermeister David Langner hat heute am dritten Dieselgipfel im Bundeskanzleramt teilgenommen Der Koblenzer OB ...

Kalender „Ein Licht für Koblenz“ übergeben

Es ist schon eine Tradition, dass zum Jahresende Vertreterinnen und Vertreter von „Ein Licht für Koblenz e.V.“ ihren neuen Kalender im Rathaus ...

2 User online

Donnerstag, 13. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied