Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 

Artikel zum Thema: Universität



Frühstudium an der Universität in Koblenz auch im Wintersemester 2020/21

Universität

Trotz der durch die Corona-Pandemie notwendigen Bedingungen für die Gestaltung universitärer Lehre besteht an der Universität in Koblenz auch in Wintersemester 2020/21 die Möglichkeit eines betreuten Frühstudiums.

Begabte Schülerinnen und Schüler, die in einem bestimmten Fach besonders interessiert und leistungsstark sind, können bereits während der Schulzeit Vorlesungen und Seminare besuchen und dort Leistungsnachweise erwerben. Das kommende Semester wird allerdings, wie auch schon das vorhergehende, kein Präsenzsemester sein, sondern die Seminare und Vorlesungen finden größtenteils in digitaler Form statt, möglicherweise je nach Fach und Studienphase mit präsenzpflichtigen Anteilen.

Gewässerökologen schlagen Alarm: Der Klimawandel schädigt unsere Gewässer

Universität

In einer Erklärung von mehr als 100 Fachgesellschaften weltweit fordern Gewässerökologen zum sofortigen Handeln zur Eindämmung des Klimawandels auf. Auch in Rheinland-Pfalz müssen Strategien zum Umgang mit klimawandelbedingten zusätzlichen Gewässerbelastungen entwickelt werden. Hier leisten die Wissenschaftler des neuen Wasser-Schwerpunktes an der Universität Koblenz-Landau bereits wichtige Arbeit.

In ihrer gemeinsamen Erklärung kommen die Gewässerexperten weltweit zu dem Schluss, dass es Zeit sei anzuerkennen, dass Maßnahmen gegen den Klimawandel dringend notwendig seien. „Ein Aufschub der Maßnahmen zur Kontrolle der Treibhausgasemissionen ist keine Option, wenn die Menschheit die Wasser-Ressourcen und eine sichere Umwelt auf der Erde erhalten möchte“, so die Forscher in ihrem Statement.

 

Stadtradeln Koblenz: Uni radelt mit für gutes Klima

Universität

Das Transferteam der Universität in Koblenz, unter Leitung von Prof. Dr. Henning Pätzold, hat sich im Rahmen der Neustrukturierung u.a. das Thema der Nachhaltigkeit auf die Agenda geschrieben. Eines der ersten Projekte ist die Teilnahme am Stadtradeln Koblenz, bei dem aktuell 90 Studierende und Mitarbeitende aktiv sind. Ziel ist es, möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Rad zu erledigen. In den ersten beiden Aktionswochen hat das Uni-Team bereits 6.749 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt.

 

Ada-Lovelace-Projekt an der Universität Koblenz-Landau sucht Grundschülerinnen

Universität

Ada-Lovelace-Projekt an der Universität Koblenz-Landau sucht Grundschülerinnen für Projekt

Im Coding-Wettbewerb „Code4Space“ der Roberta Initiative des IAIS Fraunhofer Instituts sollen sich Schülerinnen der 3. und 4. Klassen im Team unter Anleitung studentischer Mentorinnen ein spannendes Experiment für das Weltall überlegen und im Open Roberta Lab programmieren.

Die Finalistinnen dürfen die erste deutsche Astronautin kennen lernen. Das Gewinnerexperiment fliegt sogar mit zur Internationalen Raumstation (ISS). Stephanie Justrie, Projektleiterin im Ada-Lovelace-Projekt, erläutert: „Es sind keinerlei Vorerfahrungen nötig. Wir, das Team des Ada-Lovelace-Projekts, stehen den Mädchen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen sie gerne. Beginnend bei der Ideenentwicklung bis hin zu den Lehrmaterialien und dem Calliope mini, der mit ein bisschen Glück zur ISS fliegen darf.“


Bild: Universität Koblenz-Landau

RobertaLab der Universität Koblenz-Landau nun digital

Universität

Durch den zurückliegenden, monatelangen Digitalunterricht wurde noch einmal besonders deutlich, welchen Stellenwert der digitalen Bildung und der Förderung eben jener Kompetenzen zukommt. Im Informatik-Labor RobertaLab der Universität Koblenz-Landau, in diesem Jahr zum ersten Mal komplett als Online-Format, werden Schülerinnen der 5. bis 9. Klassen alle wichtigen und grundlegenden Kenntnisse spielerisch und unter der Anleitung von kompetenten Studentinnen vermittelt.

 

Universität in Koblenz unterstützt Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Universität

Zum Auftakt des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten mit dem Titel „Bewegte Zeiten – Sport macht Gesellschaft“ trafen sich 63 Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 12 mit Studierenden der Universität in Koblenz am Koblenzer Eichendorff-Gymnasium.

Sie wurden zunächst über das Thema des Wettbewerbs informiert und mit zahlreichen Impulsen zur Teilnahme motiviert. Stammkursleiter und Geschichtslehrer Oliver Simon regte die Schüler durch seinen Vortrag dazu an, sich über den Zusammenhang von Sport und gesellschaftlichen Veränderungen im eigenen Heimatort oder Sportverein Gedanken zu machen.

Hochschulratsvorsitzender unterstützt Forderung der Senatsmitglieder

Universität

nach besserer finanzieller Absicherung der Hochschulstrukturreform

Der Hochschulratsvorsitzende der Universität Koblenz-Landau, Klaus-Peter Hammer, stellt sich hinter die Forderung des Senats an das Land Rheinland-Pfalz, die geplante Hochschulstrukturreform finanziell besser abzusichern. In einem offenen Brief haben sich zuvor die Mitglieder des Senats an die Abgeordneten des rheinland-pfälzischen Landtags gewandt und konkrete Zusicherungen des Landes für die Abdeckung der absehbaren Finanzbedarfe verlangt.

„Der Hochschulratsvorsitzende unterstützt die Forderungen des Senats in vollem Umfang“, erklärt Klaus-Peter Hammer. „Die Senatorinnen und Senatoren unserer Universität bemängeln zu Recht, dass die finanziellen Rahmenbedingungen für einen Erfolg der Neustrukturierung immer noch nicht gegeben sind.“ Der Hochschulrat berät und unterstützt die Universität in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert ihre Profilbildung, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Von Klimawandel bis Stadtentwicklung:

Universität

Hochschulen der Region sind Partner der BUGA 2029 im Oberen Mittelrheintal

Ob Klimawandel, Lärmminderung, Ortsentwicklung oder Nachhaltigkeit: Die Hochschulen in der Region sind in vielen Fragen wichtige Partner auf dem Weg zur BUGA 2029 im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Sie erstellen zukunftsweisende Projekte mit Modellcharakter und unterstützen die Vorbereitung mit mehreren Studien.

Um den Wissens- und Technologietransfer zu bündeln, haben sich die Hochschulen der Region zusammen geschlossen. Beteiligt sind die Universität Koblenz-Landau, die Hochschule Koblenz, die Technische Hochschule Bingen und die Hochschule Geisenheim. Koordiniert wird das Projekt von der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, die bis 2021 die Geschäfte der BUGA 2029 gGmbH führt. Projektleiterin ist Dr. Sandra Linz.

 

vor aller augen – hinter dem zaun:

Universität

 Sprachliche und kommunikative Praktiken des Ausblendens von Wirklichkeit im nationalsozialistischen Koblenz

Auf  der Website https://voralleraugenhinterdemzaun.wordpress.com/ präsentieren Masterstudierende des Instituts für Germanistik der Koblenzer Universität ihre Untersuchungsergebnisse, wie die nationalsozialistische Wirklichkeitsumschreibung kommunikativ und sprachlich gelingen konnte, so dass Verfolgung und Deportationen „vor aller Augen“ geschehen konnten.

Wolf Biermann erhält Ehrendoktorwürde der Universität Koblenz-Landau

Universität

Die Universität Koblenz-Landau verleiht dem Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann die Ehrendoktorwürde. Der Fachbereich Philologie/Kulturwissen-schaften der Universität würdigt damit Biermanns besondere Verdienste um die Literatur und um die Wissenschaft. Die Urkunde soll ihm im Rahmen einer Feierstunde am 28. Oktober 2020 im Theater Koblenz überreicht werden.

Der 1936 in Hamburg geborene Biermann zählt zu den profiliertesten politischen Liedermachern und Dichtern Deutschlands. Mit 16 Jahren ging er aus politischer Überzeugung in die DDR, Ende 1965 bekam er dort wegen seiner kritischen Lieder und Gedichte Auftritts- und Publikationsverbot. 1976 wurde er nach einem Konzert in Köln ausgebürgert. Seine Ausbürgerung löste in Ost- und Westdeutschland breite Proteste aus.

 

VisSim-Forschungs-Team der Universität in Koblenz

Universität

 mit Debeka Innovationspreis 2020 ausgezeichnet

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe VisSim des Instituts für Computervisualistik und des Instituts für Medizintechnik und Informationsverarbeitung MTI Mittelrhein an der Universität in Koblenz wurden mit dem Debeka Innovationspreis 2020 prämiert.

Konkret ausgezeichnet wurde ein Projekt im Bereich “Simulation der Halswirbelsäule”.  Eine Jury aus Vertretern der Universität und der Debeka ermittelte das Gewinnerprojekt aus drei ausgewählten Masterstudiengangprojekten.  Bewertet wurden die  Projekte nach den Kriterien Originalität, Wissenschaftlichkeit, Relevanz und Umsetzbarkeit.

 

Universität in Koblenz für professionelle Strategieberatung vom Stifterverband

Universität

Die Universität Koblenz-Landau wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft neben bundesweit fünf weiteren deutschen Hochschulen für die Peer-to-Peer-Strategieberatung durch das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) ausgewählt. Die Peer-to-Peer-Strategieberatung des Hochschulforums richtet sich an alle staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland, die bereits herausragende Leistungen im Bereich Digitalisierung vorweisen können und systematisch ihre Ziele bei der Digitalisierung in Studium und Lehre reflektieren wollen.

Ausgewählte Hochschulen werden hierbei für ein Jahr durch ausgewiesene Experten begleitet, so dass gemeinsam der Prozess der Weiterentwicklung der Digitalisierung in Studium und Lehre erarbeitet werden kann. In diesem Jahr hat sich der Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau, der sich aktuell im Umbau zur eigenständigen Universität befindet, zusammen mit 26 anderen Hochschulen bundesweit um diese Förderung beworben und diese erfolgreich eingeworben. In der Auswahlentscheidung der Jury wird die klare Formulierung von Zielen für die Weiterentwicklung der Lehre und das gelungene Aufzeigen eines konkreten Entwicklungs- und Transformationsprozess für die Digitalisierung in Studium und Lehre begründet. So stehen am Campus Koblenz zum einen vornehmlich die Gestaltung geeigneter Rahmenbedingungen für die sinnvolle Einbindung von Digitalisierung in Studium und Lehre und zum anderen die Lehrerbildung in einer digitalen Welt im Vordergrund.

 

Präsidentin der Universität Koblenz-Landau will akademische Standorte

Universität

Präsidentin der Universität Koblenz-Landau will akademische Standorte bis Jahresende stärken

Die Präsidentin der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, möchte die Gestaltungschancen der beiden akademischen Standorte Koblenz und Landau bis zum Jahresende weiter stärken. Ab 1. Januar 2021 wechselt die Präsidentin, wie am Freitagabend bekannt wurde, in gleicher Funktion an die Universität Hildesheim.

Erfolgreiche Lehre in Zeiten der Corona-Pandemie an der Universität in Koblenz

Universität

Auch während der Corona-Pandemie ist es an der Universität Koblenz-Landau möglich, erfolgreich und gleichzeitig geschützt zu studieren: Zwecks Infektions-Schutzes von Lehrenden und Lernenden werden Lehrveranstaltungen seit Beginn des Sommersemesters 2020 überwiegend in digitaler Form angeboten. Angewandt werden zumeist asynchron nutzbare Lehr-Lern-Formate, die zeitlich flexibel und auch mit schlechterer Internetanbindung von den Studierenden gut genutzt werden können.

Die Dozenten betreiben für die Umsetzung der digitalen Lehrform erhöhten Aufwand: Die Vertonung einer Vorlesung beispielsweise bedarf wesentlich stärkerer Vorbereitung als die Vorbereitung einer Präsenzvorlesung, da alles Wesentliche enthalten sein muss. Denn weder kann man bei den Studierenden eventuell Bekanntes überspringen noch Unbekanntes genauer erklären, da direkte Hinweise auf den aktuellen Wissenstand aus dem Auditorium fehlen. Dieses Problem wird zum Beispiel dadurch gelöst, dass den Studierenden zu der Vorlesung Aufgaben gestellt werden, die die Studierenden in speziellen E-Learning-Systemen beantworten. Die Antworten können zu einem späteren Zeitpunkt live per Videoseminar besprochen werden. Der Zeitaufwand hierfür wird von Dozenten insgesamt als mindestens doppelt so hoch wie in der Präsenzlehre geschätzt.

Campus Landau wird eine tragende Säule

Universität

Campus Landau wird eine tragende Säule für die zukünftige Rheinland-Pfälzische Technische Universität

Die Funktions- und Strategiefähigkeit des Campus Landau für die künftige Rheinland-Pfälzische Technische Universität ist sichergestellt. Diese Zusage hat die Vizepräsidentin der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann, gestern von Staatssekretär Dr. Denis Alt aus dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur im Rahmen des Auftakts eines umweltwissenschaftlichen Forschungsexperiments des DFG-geförderten Graduiertenkollegs SystemLink erhalten. 

SystemLink ist Ausdruck der dynamischen Entwicklung des interdisziplinären Forschungsbereichs „Umwelt” am Campus Landau, der neben „Bildung“ und „Mensch“ einer der drei Profilbereiche des Uni-Standortes in der Südpfalz ist. „Mit der in diesen drei Profilbereichen gewachsenen Forschungsstärke wird der Campus Landau eine tragende Säule für die zukünftige Rheinland-Pfälzische Technische Universität bilden“, so Staatssekretär Alt.

Computervisualistik live erleben: Universität in Koblenz lädt zum CV-Tag ein

Universität

Spannende Einblicke in das Studium, den Beruf und die Forschung der Computervisualistik (CV), der Verbindung aus Informatik und dem Visuellen, können Schüler per Internet am Freitag, 10. Juli 2020, ab 14 Uhr erhalten. Dann richtet der Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau den virtuellen Tag der Computervisualistik aus.
Bild: Universität Koblenz-Landau

Besonderes Highlight ist die Vorstellung studentischer Arbeiten zu den Themen  Robotern das Sehen beibringen, virtuelle Welten gestalten, Spiele programmieren oder neue medizinische Visualisierungen entwickeln. Zudem wird unter den Zuschauern eine Oculus-GO-VR-Brille verlost.



318 Artikel (20 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 28.09.2020 Straßenbauarbeiten im „Bisholderweg“

In der Zeit vom 05. bis 19.10.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im „Bisholderweg“ ...

new: 28.09.2020 Acht Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern acht Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 28.09.2020, 10.00 Uhr). Das sind somit drei ...

new: 28.09.2020 Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht

IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung Zu Beginn der Corona-Krise war es eine Sofortmaßnahme der Bundesregierung ...

new: 28.09.2020  Frühstudium an der Universität in Koblenz auch im Wintersemester 2020/21

Trotz der durch die Corona-Pandemie notwendigen Bedingungen für die Gestaltung universitärer Lehre besteht an der Universität in Koblenz auch in ...

new: 28.09.2020 Hangsicherung in der Brentanostraße

In der Zeit vom 09. bis 23. Oktober werden in der Brentanostraße zwischen Haus Nr. 25 und der Zufahrt Klausenbergweg ...

new: 28.09.2020 Tempo 30 am Peter-Altmeier-Ufer

„Was man in der Kommunalpolitik als erstes lernen sollte, ist Geduld im Umgang mit der Stadtverwaltung. Am Beispiel der Kastorpfaffenstraße in der ...

new: 28.09.2020 Gelungene Veranstaltung zum Beethoven-Jahr in der Bibliothek

Am 22. September fand die erste Veranstaltung in der Stadtbibliothek nach dem Lockdown statt. „Du liebst mich doch wohl ein wenig…? Beethoven ganz ...

Mit der richtigen Formel durch den Herbst

Forum im GK-Mittelrhein nimmt neben Aids und Hepatitis mit Prof. Wieler auch Corona in den Blick   KOBLENZ. „Der Schlüssel zur ...

Engagierte Jugendliche für den Jugendrat in Koblenz!

Pressemeldung des Jugendrates Koblenz:

Du bist engagiert? Politisch interessiert? Willst dich ...

Programm der Interkulturellen Wochen vorgestellt

Journal „Beirat aktuell“ erscheint wieder

Auch die Interkulturellen Wochen, welche im ...

Arbeiten für das neue Hallenbad starten

Sicher war es bis hierhin ein langer Weg, aber nun starten die Arbeiten für das neue Hallenbad mit Sauna und Gastronomie am Rauentaler Moselbogen. Los ging ...

Finkenherd: Rückbau Fußgängerüberweg im Rahmen Kanalbaumaßnahme

Die Stadtentwässerung, Eigenbetrieb der Stadt Koblenz, erneuert derzeit den Mischwasserkanal im Finkenherd. Hierfür ist es erforderlich den ...

Stadt Koblenz muss nicht gegen Betrieb des Gesellschaftsclubs ...

 „The Big Bamboo“ und der Vergnügungsstätte „The Saloon“ einschreiten Pressemitteilung ...

Fehlende Bruchsicherheit: Bäume müssen gefällt werden

Am Donnerstag, den 24. September, müssen am Schwanenteich sowie am Weberplatz einige Bäume gefällt werden. Die ...

Kanalerneuerung im Tannenweg

Die Stadtentwässerung, Eigenbetrieb der Stadt Koblenz, wird voraussichtlich in der 40. KW mit den vorbereitenden Arbeiten für die ...

Klimademo "Fridays for Future"

Am Freitag, 25. September, findet in Koblenz eine Klimademo "Fridays for Future" statt. Die Auftaktkundgebung startet um 11:55 Uhr auf der Spiegelfläche ...

15 User online

Dienstag, 29. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied