Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges-Koblenz.de

Koblenz in Bildern und Texten

  


Inhalt

Login

 

Artikel Übersicht


Studententeam der Universität in Koblenz gewinnt iGovDigital Award

Universität

Die Studierenden im Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau Andreas Schmitz, Roman Antoschin, Dominik Weber, Alexander Guth und Kevin Pracht haben den europaweiten iGovDigital Awards gewonnen.

Der iGovDigital Award wurde 2020 vom Projekt Gov 3.0, das im ERASMUS+ Programm der Europäischen Union gefördert wird, als internationaler Wettbewerb durchgeführt.

Mehr als 30 Teams aus ganz Europa bewarben sich mit ihren innovativen Geschäftsideen zum Einsatz disruptiver Technologien im öffentlichen Sektor, die bestehende Vorgehensweisen in Bereichen wie Künstlicher Intelligenz (KI) oder Internet of things (IoT) radikal verändern können. Entlang der Projekterarbeitung wurden die Teams von Mentoren, die im Themenfeld international ausgewiesen sind, begleitet.

v.l.n.r. (eingeschrieben in Masterstudiengang): Dominik Weber (Informationsmanagement), Alexander Guth (E-Government), Kevin Pracht (E-Government), Roman Antoschin (Wirtschaftsinformatik), Andreas Schmitz (Wirtschaftsinformatik). Bild: Universität Koblenz-Landau

 

Staffelstabübergabe | Denny Blank ist neuer Vorsitzender der SPD Altstadt-Mitte

Koblenz

Die kürzlich stattgefundene – Corona eindämmungsgerechte – Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Altstadt-Mitte, unter der Versammlungsleitung der Fraktionsvorsitzenden Marion Lipinski-Naumann, zeigte, dass die stadtteilpolitische Arbeit einer Pandemie und deren Bedingungen nicht erliegen muss. Die Genossinnen und Genossen hatten eine ausführliche Tagesordnung abzuarbeiten. So fanden neben Totengedenken, Mitgliedschaftssehrungen und Berichten auch viele Wahlen statt. Unter anderem stand die Neuwahl des Vorstandes an.

 

 

Hochzeitsfeier mit 250 Gästen darf nicht in gemieteter Eventhalle stattfinden

Gerichtsnews

Pressemitteilung Nr. 38/2020

Mieten Privatpersonen eine Eventhalle für eine Hochzeitsfeier, unterliegen sie und ihr Vermieter den Beschränkungen der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung für Veranstaltungen nicht gewerblicher Art mit zuvor eindeutig festgelegtem Teilnehmerkreis; die Teilnehmerzahl ist damit auf 75 Personen begrenzt. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und lehnte einen Eilantrag des Inhabers einer Eventhalle ab.

Der Antragsteller begehrte mit seinem Eilantrag vom Antragsgegner die Feststellung, dass er als Inhaber einer Eventhalle berechtigt sowie ihm die entsprechende Erlaubnis zu erteilen sei, Hochzeitsfeiern und andere Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 gleichzeitig anwesenden Personen unter Beachtung bestimmter Maßgaben durchzuführen. Diesen Antrag lehnte das Verwaltungsgericht Koblenz ab, da es sich bei den genannten Hochzeitsfeiern um private Veranstaltungen handele, für die in der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung nur ein zuvor festgelegter Teilnehmerkreis von bis zu 75 Personen zulässig sei. Veranstalter dieser Feiern sei nämlich nicht der Antragsteller als Gewerbetreibender, sondern seien die die Hochzeit ausrichtenden Personen. Dies ergebe sich aus der Systematik der Bestimmungen der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung.

 

Kampagne #RettetKoblenzerKultur gestartet

Koblenz

Koblenzer Kulturverein und Unterstützer möchten die Öffentlichkeit sensibilisieren, motivieren und aktivieren
 
Seit mehreren Monaten beherrscht die Corona-Pandemie weite Teile des gesellschaftlichen und öffentlichen Lebens. Aufgrund der hygienebedingten Beschränkungen und des vorübergehenden vollständigen Ausfalls von Veranstaltungen ist der Kulturbereich besonders betroffen.
Für zahlreiche Künstler, Institutionen und Kulturräume sind die Auswirkungen der Pandemie existenzbedrohend und wo keine Künstler und kein Raum, da stirbt die Kultur. Der Koblenzer Kulturverein unter dem Vorsitz der Koblenzer Dezernentin für Bildung und Kultur PD Dr. Margit Theis-Scholz startet daher mit vielen Partnern und Unterstützern unter dem Motto #RettetKoblenzerKultur eine Kampagne, die den von Ausfällen und Einschränkungen betroffenen Kultureinrichtungen in Koblenz zugutekommen soll.


 
Bilder: Stadtverwaltung Koblenz

 

Die koveb lädt zur Testfahrt ein

Koblenz

 - Lernen Sie die neuen Minibusse der koveb kennen

Mehr Linien, neue Busverbindungen, mehr Fahrten, mehr Nachtbusse und mehr Komfort – mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 stehen große Veränderungen im ÖPNV in Koblenz an. Zu den größten Neuerungen zählen die Linien 26 und 29 in den Stadtteilen Arenberg, Arzheim, Asterstein und Horchheimer Höhe. Um diese Linien zu befahren, hat die Koblenzer Verkehrsbetriebe GmbH vier neue Mercedes-Minibusse angeschafft, die mit zahlreichen Vorteilen punkten.
Die koveb möchte den Koblenzerinnen und Koblenzern die kleinen Multitalente der Busflotte vorstellen und lädt zu einer Testfahrt vor Ort in den Stadtteilen ein:

 

Skulptur erinnert an Marie-Theres Hammes-Rosenstein

Koblenz

Am 13. Januar 2019 verstarb die ehemalige Koblenzer Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein nach schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Auf eigenen Wunsch war sie am 30. November 2018 in den Ruhestand getreten, nachdem sie zuvor rund 11 Jahre das Amt der Bürgermeisterin und ersten Stellvertreterin des Oberbürgermeisters bekleidet hatte.
Ihr zu Ehren wurde nun vor der Kindertagesstätte am Löwentor auf der Karthause eine Skulptur enthüllt. Eigentlich war dies in einem größeren Rahmen schon für den März dieses Jahres geplant – es kam durch die Corona-Pandemie leider anders. Dennoch war die jetzt erfolgte Enthüllung der Skulptur von Marie-Theres Hammes-Rosenstein, wenn auch in kleinerem Rahmen, ein berührender und feinfühliger Akt der Erinnerung im frühherbstlichen Sonnenschein.

 

Fortbildung: Abteilung Service des Kommunalen Servicebetriebs nicht erreichbar

Koblenz

Am Mittwoch, 30.09.2020 findet eine Inhouse-Schulung bei der Abteilung Service des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz statt. Daher sind die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht erreichbar. Es läuft nur ein Anrufbeantworter.
 
Am Dienstag (29.09.) und Mittwoch (30.09.20) ist die Abfallberatung 129-4518, 129-4519 nicht erreichbar.

 

Ordnungsamt Koblenz: 12 Verstöße bei Jugendschutzkontrollen festgestellt;

Koblenz

Gaststätten sind angesichts der Pandemie zu voll

„Es ist schockierend, wie einfach Minderjährige an branntweinhaltigen Alkohol gelangen“, lautete das Fazit von Anja Endres, hauptverantwortliche Sachbearbeiterin in Sachen Jugendschutz beim Ordnungsamt der Stadt Koblenz infolge einer breitflächig angelegten Jugendschutzkontrolle am Freitagabend. Zehn Innendienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter des Sachgebiets Gewerbe- und Gaststättenangelegenheiten des Ordnungsamtes überprüften in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Koblenz sowie dem Gemeinsamen Sachgebiet Jugend des Polizeipräsidiums Koblenz die Einhaltung der Jugendschutzvorschriften. „Angesichts der aktuellen Lage wurde darüber hinaus die Einhaltung der Corona-Restriktionen und die Umsetzung der entsprechenden Hygienevorschriften für Gaststätten überprüft“ ergänzte die zuständige Sachbearbeiterin für Gaststättenangelegenheiten, Lena Lehwald. Es wurden insgesamt 36 Gaststätten kontrolliert; 12 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz und sieben Verstöße gegen die 11. Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO) wurden festgestellt.

 

Online-Reservierung von Schwimmzeiten

Koblenz

Ab Montag, den 05. Oktober 2020 ist es möglich, Schwimmzeiten für das Beatusbad online über die Internetseite der Stadt Koblenz zu buchen. Frühestmöglicher Buchungstermin ist dann Montag, der 12. Oktober. Damit entfällt die bisherige telefonische Reservierung.
 
Die Anmeldung ist unter folgendem Link möglich:
https://www.koblenz.de/baeder
 
Personen die keine Möglichkeit haben sich online anzumelden, können eine Anmeldung unter folgenden Rufnummern vornehmen lassen:
 
0261 - 129 15 55 / - 56
0261 -  20168918 / -19

 

Straßenbauarbeiten im „Bisholderweg“

Koblenz

In der Zeit vom 05. bis 19.10.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im „Bisholderweg“ erneuert.
 
Am 05.10.2020 erfolgt die Baustelleneinrichtung und am Folgtag werden die Vorarbeiten durchgeführt. Die alte Asphaltdecke, zwischen der Karl-Mannheim-Straße und der Gulisastraße, wird am Mittwoch, 07.10. abgefräst. In der Zeit vom 08. bis 14.10.2020 werden die Arbeiten an Schiebern und Schächten erledigt. Im Anschluss erfolgt am 15.10. und 16.10.2020 der Einbau der neuen Deckschicht. Die Verkehrsfreigabe ist für den 19.10.2020 vorgesehen.

 

Acht Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Koblenz

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern acht Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 28.09.2020, 10.00 Uhr). Das sind somit drei Personen mehr im Vergleich zur letzten Meldung vom 23. September.
 
Ein Fortschreiben dieser Information erfolgt immer dann, wenn sich hierzu Änderungen ergeben.

 

Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht

sonstige Nachrichten

IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung

Zu Beginn der Corona-Krise war es eine Sofortmaßnahme der Bundesregierung zur Stützung der Wirtschaft: Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht sollte besonders Unternehmen aus Tourismus, Messe und Handel helfen, die pandemiebedingte Ausfallzeit zu überstehen. Für den Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit läuft diese Regelung zum 30. September 2020 aus. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) raten Unternehmerinnen und Unternehmern, sich über die Chancen eines Insolvenzverfahrens zu informieren.

Ab dem 1. Oktober tritt die vorrübergehende Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für Unternehmen, deren Zahlungsunfähigkeit auf den Folgen der COVID-19-Pandemie beruht, wieder außer Kraft. Zahlungsunfähig ist, wer mindestens 10 Prozent der fälligen Verbindlichkeiten in den folgenden drei Wochen nicht begleichen kann. Für die Überschuldung ist die Antragspflicht bis Ende des Jahres weiterhin ausgesetzt.

 Konkret besteht die Insolvenzantragspflicht für alle Gesellschaften, bei denen keine persönliche Haftung vorliegt. Dort wird ein unterlassener Insolvenzantrag für Geschäftsführer gefährlich. Denn sie müssen innerhalb von drei Wochen nach Kenntnis des Insolvenzgrundes den Antrag stellen. Ansonsten droht zivilrechtlich eine umfassende persönliche Haftung für eingegangene Verbindlichkeiten, aber auch strafrechtliche Konsequenzen sind möglich.

 

Frühstudium an der Universität in Koblenz auch im Wintersemester 2020/21

Universität

Trotz der durch die Corona-Pandemie notwendigen Bedingungen für die Gestaltung universitärer Lehre besteht an der Universität in Koblenz auch in Wintersemester 2020/21 die Möglichkeit eines betreuten Frühstudiums.

Begabte Schülerinnen und Schüler, die in einem bestimmten Fach besonders interessiert und leistungsstark sind, können bereits während der Schulzeit Vorlesungen und Seminare besuchen und dort Leistungsnachweise erwerben. Das kommende Semester wird allerdings, wie auch schon das vorhergehende, kein Präsenzsemester sein, sondern die Seminare und Vorlesungen finden größtenteils in digitaler Form statt, möglicherweise je nach Fach und Studienphase mit präsenzpflichtigen Anteilen.

Hangsicherung in der Brentanostraße

Koblenz

In der Zeit vom 09. bis 23. Oktober werden in der Brentanostraße zwischen Haus Nr. 25 und der Zufahrt Klausenbergweg Hangsicherungsmaßnahmen durchgeführt. Da es in der Vergangenheit vermehrt zu kleineren Steinschlägen gekommen ist, wird der anstehende Felsbereich durch rückverankerte Steinschlagschutznetze gesichert. Aufgrund der Größe der erforderlichen Baugeräte muss die Durchfahrt für Kraftfahrzeuge gesperrt werden; für Fußgänger und Fahrradfahrer ist der Bereich jedoch weiterhin passierbar.

 

Tempo 30 am Peter-Altmeier-Ufer

Koblenz

„Was man in der Kommunalpolitik als erstes lernen sollte, ist Geduld im Umgang mit der Stadtverwaltung. Am Beispiel der Kastorpfaffenstraße in der Koblenzer Altstadt haben wir lernen müssen, wie lange es dauern kann, bis überaus wichtige und richtige Verkehrsmaßnahmen umgesetzt werden“, so der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Altstadt-Mitte, Denny Blank, und Ratsmitglied Fritz Naumann. „Wer im Jahre 2014 geglaubt hat, dass die Einrichtung der Tempo 30-Zone wegen der Förderschule Diesterweg und der Kita schnell umgesetzt würde, sah sich getäuscht.

 

Gelungene Veranstaltung zum Beethoven-Jahr in der Bibliothek

Koblenz

Am 22. September fand die erste Veranstaltung in der Stadtbibliothek nach dem Lockdown statt. „Du liebst mich doch wohl ein wenig…? Beethoven ganz persönlich“, so lautete der Titel der „Musikalischen Lesung“, anlässlich des Beethovenjahres 2020. Die Zuhörinnen und Zuhörer – die Anzahl  war auf 35 begrenzt -  erlebten einen Abend mit einer Mischung von Musik von und Texten von und über Beethoven. Es erklangen die Violinsonate Nr. 5 F-Dur op. 24 mit dem Beinamen „Frühlingssonate „ und die Sonate in G-Dur op. 30.3. gespielt vom „duoW“ Katharina Wimmer, Violine und Ingrid Wendel, Klavier.

 

5036 Artikel (315 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Nachrichten

new: 30.09.2020  Studententeam der Universität in Koblenz gewinnt iGovDigital Award

Die Studierenden im Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau Andreas Schmitz, Roman Antoschin, Dominik Weber, Alexander Guth und Kevin Pracht ...

new: 30.09.2020 Staffelstabübergabe | Denny Blank ist neuer Vorsitzender der SPD Altstadt-Mitte

Die kürzlich stattgefundene – Corona eindämmungsgerechte – Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Altstadt-Mitte, unter der ...

new: 30.09.2020 Hochzeitsfeier mit 250 Gästen darf nicht in gemieteter Eventhalle stattfinden

Pressemitteilung Nr. 38/2020 Mieten Privatpersonen eine Eventhalle für eine Hochzeitsfeier, unterliegen sie und ihr ...

new: 30.09.2020 Kampagne #RettetKoblenzerKultur gestartet

Koblenzer Kulturverein und Unterstützer möchten die Öffentlichkeit sensibilisieren, motivieren und ...

Die koveb lädt zur Testfahrt ein

 - Lernen Sie die neuen Minibusse der koveb kennen

Mehr Linien, neue Busverbindungen, mehr ...

Skulptur erinnert an Marie-Theres Hammes-Rosenstein

Am 13. Januar 2019 verstarb die ehemalige Koblenzer Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein nach schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Auf ...

Fortbildung: Abteilung Service des Kommunalen Servicebetriebs nicht erreichbar

Am Mittwoch, 30.09.2020 findet eine Inhouse-Schulung bei der Abteilung Service des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz statt. Daher sind die dortigen ...

Ordnungsamt Koblenz: 12 Verstöße bei Jugendschutzkontrollen festgestellt;

Gaststätten sind angesichts der Pandemie zu voll

„Es ist schockierend, wie einfach ...

Online-Reservierung von Schwimmzeiten

Ab Montag, den 05. Oktober 2020 ist es möglich, Schwimmzeiten für das Beatusbad online über die Internetseite der Stadt Koblenz zu buchen. ...

Straßenbauarbeiten im „Bisholderweg“

In der Zeit vom 05. bis 19.10.2020 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag im „Bisholderweg“ ...

Acht Personen mit COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus

Derzeit werden in den Koblenzer Krankenhäusern acht Personen behandelt, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand: 28.09.2020, 10.00 Uhr). Das sind somit drei ...

Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht

IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung Zu Beginn der Corona-Krise war es eine Sofortmaßnahme der Bundesregierung ...

Frühstudium an der Universität in Koblenz auch im Wintersemester 2020/21

Trotz der durch die Corona-Pandemie notwendigen Bedingungen für die Gestaltung universitärer Lehre besteht an der Universität in Koblenz auch in ...

Hangsicherung in der Brentanostraße

In der Zeit vom 09. bis 23. Oktober werden in der Brentanostraße zwischen Haus Nr. 25 und der Zufahrt Klausenbergweg ...

Tempo 30 am Peter-Altmeier-Ufer

„Was man in der Kommunalpolitik als erstes lernen sollte, ist Geduld im Umgang mit der Stadtverwaltung. Am Beispiel der Kastorpfaffenstraße in der ...

Gelungene Veranstaltung zum Beethoven-Jahr in der Bibliothek

Am 22. September fand die erste Veranstaltung in der Stadtbibliothek nach dem Lockdown statt. „Du liebst mich doch wohl ein wenig…? Beethoven ganz ...

14 User online

Freitag, 02. Oktober 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges-Koblenz.de

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied